Künstler

Andreja Babic

Nah und distanziert zugleich – allein die Kamera vermag diesen Widerspruch zu lösen. So ermöglicht der Blick durch den Sucher einerseits eine sachliche Ferne zum Objekt. Er macht mich gewissermaßen zu einem kühlen Beobachter. Andererseits bringt er mich ganz nah heran und gestattet eine unverstellte, emotionale Nähe.
Gerade dieser Aspekt fasziniert mich schon lange an der Fotografie. Deshalb arbeite ich besonders gerne mit Kindern und Tieren. Sie sind auf ihre eigene Art vollkommen natürlich und unverfälscht. Sie sind einfach nur sie selbst. Den magischen Moment einzufangen, in denen sie sich so zeigen, wie sie wirklich sind, erfordert Geduld und Einfühlungsvermögen. Eine Herausforderung, der ich mich gerne stelle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.